Unterweisung

Homeoffice Unterweisung für Mitarbeiter

Bereiten Sie Ihr Team erfolgreich auf die Arbeit von zu Hause vor. Unterweisen Sie Ihre Mitarbeitenden zu Datenschutz, IT-Sicherheit und Arbeitsschutz im Homeoffice.

Illustration Unterweisung im Homeoffice als E-Learning

Für Sicherheit am mobilen Arbeitsplatz sorgen

Immer mehr Leute arbeiten im Homeoffice. Ob Sie neue Mitarbeiter*innen remote onboarden oder Ihr Team kurzfristig ins Homeoffice versetzt wird: Beugen Sie Gefährdungen zu Hause mit VINYAs Homeoffice Unterweisung vor – damit die Zusammenarbeit aus der Ferne sicher und produktiv gelingt.

Beschäftigte tragen bei der Arbeit von zu Hause eine erhöhte Verantwortung für ihre Gesundheit sowie für den Schutz von Unternehmensinformationen. Dabei müssen sowohl die Grundsätze des Arbeitsschutzes gewährleistet als auch die gesetzlichen Anforderungen an Datenschutz und IT-Sicherheit im Homeoffice berücksichtigt werden. Denn Cyberangriffe und Security Fatigue haben im Homeoffice rasant zugenommen.

VINYAs Homeoffice Unterweisung bereitet Ihre Mitarbeitenden optimal auf die Arbeit im Homeoffice vor. Sensibilisieren Sie Ihr Team für arbeits- sowie datenschutzkonforme Prozesse im Homeoffice und minimieren Sie Bedrohungen durch Cyberattacken. 

VINYAs Homeoffice Unterweisung richtet sich an:

  • Mitarbeitende im Homeoffice oder am mobilen Arbeitsplatz
Kurseigenschaften
official-building-3
Kurskategorie

Als Ergänzung empfohlen

synchronize-arrow-1
Intervall

Jährlich

time-clock-circle-alternate
Lernumfang

ca. 20 Minuten

laptop-1
Geräte

Web, Tablet, Smartphone

certified-ribbon
Nachweis

Teilnahmezertifikat

flag-plain-3
Sprachen

Deutsch

Kursthemen der Homeoffice Unterweisung

VINYAs E-Learning für sicheres und gesundes Arbeiten am mobilen Arbeitsplatz schult Mitarbeitende interaktiv und praxisnah in den Bereichen Arbeitsschutz und Organisation, Datenschutz sowie IT-Sicherheit im Homeoffice.

Kapitelübersicht der Homeoffice Unterweisung

Onboarding im Homeoffice leicht gemacht

Arbeitgeber*innen sind auch im Homeoffice grundsätzlich für die Gewährleistung der Sicherheit und Gesundheit ihres Personals verantwortlich. Dazu gehört die Unterweisungspflicht nach Arbeitsschutzgesetz. VINYA automatisiert die Unterweisung Ihrer Mitarbeitenden und kümmert sich um die sichere Dokumentation aller Unterweisungsnachweise.

Kapitelübersicht: Sicher im Homeoffice

Einblick in die Homeoffice-Unterweisung : Kapitel zu Ergonomie am mobilen Arbeitsplatz

Arbeitsschutz im Homeoffice

Welche Regelungen gelten für den Arbeitsschutz im Homeoffice? Und wie unterscheiden sich eigentlich Homeoffice, mobiles Arbeiten und Telearbeit voneinander? Im ersten Teil des Kurses lernen Mitarbeitende Grundlegendes zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen von Homeoffice-Arbeit und dazu, wie sie ihren Arbeitsplatz zu Hause optimal einrichten. Neben Faustregeln für Ergonomie und Selbstorganisation geht es auch darum, die Kommunikation im Team nachhaltig zu gestalten und so Isolation und Missverständnissen vorzubeugen. VINYA erklärt außerdem, was es bezüglich Unfällen und Versicherung im Homeoffice zu beachten gibt.

Um dieses Kapitel zu absolvieren, sollten Sie optimalerweise bereits eine allgemeine Sicherheitsunterweisung durchgeführt haben. Mehr dazu finden Sie in unserem Grundlagen-Kurs zur Arbeitssicherheit.

Datenschutz und IT-Sicherheit im Homeoffice

Jeder zweite IT-Sicherheitsvorfall wird durch Unwissen oder Nachlässigkeit verursacht. Fallen geschützte Infrastruktur und der direkte Kontakt zu Expert*innen im Büro weg, sind Daten- und IT-Sicherheit im Homeoffice noch verletzlicher. Im zweiten Teil der Homeoffice-Schulung erhalten Mitarbeitende wichtige Tipps dazu, wie Arbeitsprozesse zu Hause oder unterwegs datenschutzkonform gestaltet und Cyberangriffe abgewehrt werden können. VINYA führt in die meist verbreiteten Gefahren im Homeoffice wie Phishing, Ransomware und Social Engineering ein und klärt darüber auf, wie man sich im Falle eines Cybervorfalls verhalten sollte.

Um dieses Kapitel zu absolvieren, sollten Sie optimalerweise bereits eine allgemeine Datenschutz- und IT-Sicherheitsschulung durchgeführt haben. Mehr dazu finden Sie in unseren Grundlagen-Kursen.

Einblick in die Homeoffice-Schulung für Mitarbeiter: Kapitel zu Cyberangriffe im Homeoffice

Ihre Vorteile mit VINYA

Eine Plattform, alles drin. VINYA automatisiert Ihre Prozesse zur Mitarbeiterunterweisung. Alles, was Ihnen noch zu tun bleibt: Einfach bei VINYA registrieren und Ihre gewünschten Kurse freischalten. VINYA lädt alle Teilnehmenden per E-Mail zu den Unterweisungen ein, kümmert sich um Erinnerungen, Eskalation und regelmäßige Folgetermine. VINYA hält Ihnen den Rücken frei und informiert Sie nur, falls mal etwas nicht wie geplant läuft.
certified-ribbon

Rechtssicher dokumentiert

VINYAs Kurse erfüllen die rechtlichen Bestimmungen und Vorgaben der DGUV & DSGVO. Unser Abschlusstest mit automatisch erstelltem Unterweisungsnachweis sichert Ihnen einen lückenlosen Nachweis über alle absolvierten Unterweisungen.

calendar-check

Einfache Terminverwaltung

Welche Mitarbeiter*innen müssen die Unterweisung noch machen und wer hat sie bereits erledigt? VINYA kümmert sich um das Unterweisungs-Management und jährlich anstehende Termine. Bei überfälligen Prüfungen werden betroffene Personen sowie Verantwortliche informiert.

graphic-tablet-draw-1

Individuelle Inhalte

Sie haben spezifische Anforderungen an Ihre Unterweisungen, die über unsere Standardkurse hinausgehen? Wir passen VINYAs Kurse so an, dass Ihre unternehmensspezifischen Gegebenheiten berücksichtigt werden. Damit Ihre Mitarbeitenden optimal geschult werden.

Sie haben Fragen?

Zu einigen häufig gestellten Fragen finden Sie hier bereits Antworten. Sie möchten mehr wissen? Kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ja. Sowohl für die mobile Arbeit im Homeoffice als auch bei der Telearbeit tragen Arbeitgeber*innen eine gesetzliche Fürsorgepflicht für die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeitenden. Beschäftigte müssen nach § 12 Arbeitsschutzgesetz vor der Aufnahme ihrer Tätigkeit über Sicherheit und Gesundheit unterrichtet werden. Diese Unterweisungspflicht gilt sowohl fürs Büro als auch für den Arbeitsplatz im Homeoffice. Die Unterweisung ist regelmäßig, mindestens einmal jährlich, zu wiederholen.

Arbeitgeber*innen müssen darauf achten, dass im Homeoffice alle Vorschriften zum Arbeitsschutz, Datenschutz und zur IT-Sicherheit eingehalten werden. Denn bei Verletzung von Vorschriften drohen nicht nur Mahnungen und Bußgelder, sondern auch Vertrauensverlust und Reputationsschäden. Wichtig ist unter anderem, dass die Regelungen zu Höchstarbeitszeiten, Pausen und Ruhezeiten im Homeoffice weiterhin konsequent umgesetzt werden.

Wird von „Homeoffice“ gesprochen, meint dies zunächst erst einmal, dass in irgendeiner Form von zu Hause aus gearbeitet wird. Aus arbeitsschutzrechtlicher Sicht wird dabei allerdings grundsätzlich in zwei verschiedene Arbeitsmodelle unterschieden: Telearbeit und mobile Arbeit. Bei Telearbeitsplätzen handelt es sich um feste Arbeitsplätze in den privaten Räumlichkeiten der Beschäftigten, die von dem/der Arbeitgeber*in unter Berücksichtigung der Arbeitsstättenverordnung eingerichtet wurden. Arbeiten Beschäftigte zeitweise im Homeoffice, haben dort aber keinen fest eingerichteten Telearbeitsplatz, spricht man hingegen von „mobiler Arbeit“.